ACHTUNG, dieses Forum wurde vorübergehend geschlossen!
#1

Herstellen von Runen

in Weihen und arbeiten mit Runen 01.06.2010 16:03
von Fairytale (gelöscht)
avatar

Es gibt verschiedene Arten mit den Runen zu arbeiten.

1) Das Schreiben der Runen um den persönlichen Besitz zu kennzeichnen, oder zu schützen.

2) Das Ritzen in einen Gegenstand um daraus einen Talisman zu erschaffen.

3) Das Visualisieren der Runen, um meditative Erfahrungen zu sammeln.

4) Das Weihen der Runen

5) Und das Runen Orakel, um nach einem Runenwurf zu erkennen, welche Energienetze gerade in meinem Leben (zwar noch unsichtbar für den Menschen, aber doch schon vorhanden) wirken.


zu 1) Runen sollten immer mit blauer Farbe gezeichnet werden. Denn blau symbolisiert die Lebenskraft. (Früher nahm man die Farbe rot für Blut,
oder tatsächlich Blut. Leider kommen daher auch noch einige Ammenmärchen von Blutrunen bzw. Opfer für die Runen).

Jeder Runenstrich wird immer entweder von oben nach unten, oder von links nach rechts <<gezeichnet>>

Man kann sich ein weisses Blatt Papier nehmen, um dort <<die Rune, dessen Kraft und Magie man nutzen möchte>> in sauberen geraden Strichen zu zeichnen.

Dann macht man mit der linken Hand eine Faust, hält diese über die gezeichnete Rune, und bläst 3 mal sanft durch die Faust auf die Rune.
Damit schenkt man der Rune einen Teil seiner Lebenskraft und erhält dafür für lange Zeit die Kraft und der Magie der Rune.
Viele kennen das unter dem Begriff
<<Energieaustausch>>

Jetzt kann man dieses Stück Papier falten, und es immer bei sich tragen. Für ca. 4 Wochen wird diese Rune nun ihre Kräfte in die eigene Aura fließen lassen,
sodass die Fähigkeiten der Rune für diese Zeit auf uns übergehen.

<<<Bei dem Zeichnen einer Rune ist ein WEIHEN der Rune nicht nötig>>


Demnächst gehts weiter mit dem Ritzen von Runen..


Licht und Kraft wünscht Fairytale
http://kosmos2009.jimdo.com/

zuletzt bearbeitet 01.06.2010 16:05 | nach oben springen

#2

RE: Herstellen von Runen

in Weihen und arbeiten mit Runen 07.06.2010 20:21
von Fairytale (gelöscht)
avatar

Das Weihen von Runen, aber auch von jedem anderen Gegenstand, Utensil, das man Weihen möchte.


Geweiht wird immer in vier Schritten. Dabei spielt es keine Rolle ob wir die Rune selbst weihen, oder das Messer mit dem wir die Rune schnitzen, oder den Wachs, wo später die Rune eingeritzt wird, oder auch das Papier bevor man die Rune selbst zeichnet.
(Oder auch die Kerze für den Lichtkreis, die Kräuter für Rituale ect.)

Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er schon die Utensilien zur Herstellung der Rune weiht, oder erst die fertig hergestellte Rune.


Analog der vier Elemente wird durch Luft, Erde, Wasser, Feuer geweiht.

Für die Luft nehmen wir Kräuter(Salbei und Rosmarinnadeln), die wir in einer feuerfesten Schale anzünden, damit sie glimmen. Oder wir benutzen ein Weihrauchräucherstäbchen.
Für die Erde nehmen wir Salz. Bitte normales Salz und kein Meersalz
Für das Wasser nehmen wir abgekochtes Wasser, oder stilles Wasser
Für das Feuer nehmen wir eine weisse Kerze.


Wir stellen uns diese Utensilien am besten in einer Art Kreis auf.

Wir beginnen unten mit der Räucherschale, dann folgt links die Schale mit dem Steinsalz, oben stellen wir die Wasserschale auf, und rechts kommt dann die weisse Kerze.

Entweder haben wir jetzt schon ein weisses Blatt Papier mit unserer Rune angefertigt, oder schon einen Talismane geschnitzt, oder unsere Runen auf kleine Holzstücken geschnitzt, oder eine Rune in Wachs geritzt, oder aber eines der Utensilien zum Herstellen unsere Rune.

Dieses Jeweilige Teil nehmen wir nun, zünden die Kräuter an, und
ziehen unser Papier ..Talismane ect. durch den Rauch der entstanden ist.
Möglichst in einer kreisenden Bewegung im Uhrzeigersinn, für ca. eine Minute
, und sagen oder denken dabei die ganze Zeit folgende Worte:

Ich weihe Dich im Namen der heiligen Luft. Ich weihe dich im Namen der heiligen Luft.

Dann streuen wir das Salz auf unsere Runen, auch ca. eine Minute lang und sagen oder denken dabei:

Ich weihe dich im Namen der heiligen Erde .Ich weihe dich im Namen der heiligen Erde.


Nun lassen wir für ebenfalls eine Minute das Wasser über den Gegenstand laufen.
Haben wir ein Blatt Papier, dann halten wir es nur über das Wasser!!!
Auch hier sagen oder denken wir die ganze Zeit:

Ich weihe dich im Namen des heiligen Wassers. Ich weihe dich im Namen des heiligen Wassers.


Zum Schluss ziehen wir die Rune durch die Flamme der Kerze, in schnellen kreisförmigen Bewegungen im Uhrzeigersinn.
Bei Papier ist Vorsicht geboten, damit es nicht brennt.

Auch hier sagen oder denken wir:

Ich weihe dich im Namen des heiligen Feuers. Ich weihe dich im Namen des heiligen Feuers.



Nun ist eure Rune, bzw. sind die Utensilien dafür, geweiht.

Wenn ihr die Utensilien geweiht habt, mit denen ihr dann die Rune erarbeitet, braucht ihr danach die Rune selbst nicht noch einmal zu Weihen.

Wenn ihr nun eure fertige Rune habt, dann könnt ihr sie jetzt mit eurem LEBENSHAUCH beleben, bzw. den Energieaustausch vornehmen.
(linke Faust machen und dreimal sanft durch die Faust auf die Rune pusten).


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn man Runen an die Hauswand schreibt, schnitzt oder zeichnet, bzw. dort anbringt, wo man danach nicht mehr an die Rune herankommt, werden immer die Utensilien geweiht, mit denen man dann die Rune herstellt.


Es gibt einige verschieden Möglichkeiten eigene Runen herzustellen.

a) das zeichnen auf Papier, Pappe, Hefte, Bücher.
b) Das einritzen in Holzplättchen, Holzscheiben, Holzstöckchen.
Man zeichnet sich vorher die Rune mit einem Bleistift auf das Holz, dann nimmt man ein Schnitzmesser, schneidet entlang jeden Striches erst eine Mittellinie, dann oben und unten an jedem Strich eine vertikale Linie(so bestimmt man wie breit die Rune wird), dann schneidet man an jeder Linie rechts und links davon einen schrägen Splitter heraus. Dadurch erhält man eine V förmige vertiefte Rinne, die man nach Bedarf nun mit blauer Farbe ausfüllen kann.
c) Das einritzen in selbst hergestellte Wachsplatten, Keramikscheiben, Scheiben aus Ton oder anderen Materialien die durchhärten.
Die Vorgehensweise ist die gleiche, wie beim einritzen in Holz.
d) Das Einbrennen in Holz oder Leder. Hier wird (meist ein Lötkolben) benutzt. Man zeichnet sich die Rune vor, und fährt dann mit dem Lötkolben an der vorgezeichneten Rune entlang. Auch hier besteht danach die Möglichkeit die Rune mit blauer Farbe zu färben.




e) Eine Besonderheit ist das Visualisieren der Runen.

Anders als bei allen Runenherstellungen, wird hier die Rune weder geweiht noch geritzt noch gezeichnet.
Man begibt sich in einen meditativen Zustand, und stellt sich dann die Rune mit der man arbeiten bzw. meditieren möchte, lebensgroß vor dem inneren Auge vor.
Dann versucht man medialen Kontakt zu der Rune herzustellen.
Man stellt der Rune jetzt vielleicht Fragen, man bittet die Runen um Hilfe, oder möchte einfach nur mehr über die jeweilige Rune erfahren.
(Ganz zu Beginn meiner Runenerklärungen schrieb ich ja, das meine Ausführungen nur ein erstes erahnen der Magie und Kraft der Runen sind. Also gerade bei der Meditation bietet es sich an, viel mehr in die Geheimnisse ihrer Kraft eingeweiht zu werden. Oder anders ausgedrückt. Hier hat man die Möglichkeit weit mehr über die Fähigkeiten der Runen zu erfahren.)

Wichtig ist hier das innere Zuhören, denn die Runen habe sehr wohl ihre eigene Art der Sprache. Manchmal sind es Wörter die in unserem Geist auftauchen, manchmal aber auch Bilder. Manchmal sehen wir Energiemuster, Farben, andere Symbole. Manchmal erscheint vor unserem inneren Auge ein bestimmter *Baum, eine bestimmte Frucht.
*(Auf die Beziehung von Bäumen zu den Runen gehe ich später an anderer Stelle ein.)
Es geschieht auch, dass man nach der Meditation plötzlich in der Umwelt vermehrt Runen wahrnimmt. Da steht plötzlich ein Baum, deren Äste aussehen wie die Rune Gifu.
Da werden neue Häuser gebaut, und einige der Bretter stehen so, dass man die Rune Ass erkennen kann.
(Dies waren jetzt nur Beispiele)
Wenn dies unmittelbar nach einer Meditation geschieht, will uns die Rune, über die wir meditiert haben, Zusammenhänge erklären. Wir sollten dann auch über diese Runen die wir plötzlich wahrnehmen, meditieren.
--Wenn wir über einen sehr langen Zeitraum immer die gleiche Rune sehen
(überall im Alltagsleben), dann ist es meist gut, diese Rune für einige Zeit in unsere Aura fließen zu lassen.
(siehe Runen zeichnen, ritzen ect. weihen…beleben)
^^Denn dann ist es möglich, das gerade diese Rune uns ihre ganze Kraft schenken möchte, oder die Kraft und Fähigkeiten diese Rune gerade jetzt in unserem Leben enorm wichtig sind^^


f) Eine andere Möglichkeit ist das Visualisieren in den eigenen Körper.
Bei dieser Art allerdings, erlebt man die Rune körperlich. Was nicht für jeden einfach ist. Also nicht der mentale Geist erfährt etwas über die Rune, sondern unser stofflicher Körper.
(Eine kleine Anekdote aus meiner eigenen Übungszeit mit den Runen.
Ich habe einige Tage lang immer mal wieder für ein paar Minuten die Rune Reid auf bzw. in meinen Bauch visualisiert. Eigentlich wollte ich mein Fernweh ein wenig eindämmen, aber stattdessen kam ich ab dem 3 Tag des Visualisierens nicht mehr von der Toilette. Und das ganze dauert ca. 4 Tage. Da ich die Rune dann nicht mehr Visualisierte , ließ das Bauch - Grummeln dann wieder nach und verschwand dann auch ganz.)
Aber da wusste ich dann auch, was es heißt eine Rune körperlich wahrzunehmen.
Nun behaupten einige Runenexperten, das Runen nur die Körperlichen Blockaden lösen würde. Also wenn man keine Blockaden hätte, würde die Rune auch nichts Körperliches auslösen.
Dies nur als Zusatz, denn ob es der Wahrheit entspricht, kann ich nicht beurteilen.


Die letzte Möglichkeit ist das mentale Zeichnen in eine Handfläche, und aktivieren (Energieaustausch) mit Reiki.
Dazu benötigt man wenigstens den ersten Grad Reiki.


Licht und Kraft wünscht Fairytale
http://kosmos2009.jimdo.com/

zuletzt bearbeitet 07.06.2010 20:26 | nach oben springen

#3

RE: Herstellen von Runen

in Weihen und arbeiten mit Runen 13.06.2010 14:06
von Eumel (gelöscht)
avatar

oh Danke super erklärt und sehr interessant. LG Eumel


nach oben springen

#4

RE: Herstellen von Runen

in Weihen und arbeiten mit Runen 26.08.2010 16:13
von Belladonna (gelöscht)
avatar

Guten Tag
Runen besitzen eine tiefe magische Kraft.
Man darf sie niemals unterschätzen.

Menschen mit wenig mentaler Kraft sind schon verrückt geworden, weil sie den Umgang nicht gewohnt waren.
Doch wer dabei gut ist, kann von ihnen viel Lernen .

Mfg Belladonna


Magie ist die Kunst des Wollens

nach oben springen

#5

RE: Herstellen von Runen

in Weihen und arbeiten mit Runen 26.08.2010 19:29
von Fairytale (gelöscht)
avatar

Hallo belladonna, was bedeutet denn für dich...wer gut ist...?

Meines Wissens nach besitzen Runen nur Neutrale Energie...sehr stark und sehr magisch...das ist richtig.
Aber sie selbst sind weder gut noch böse.

Erst der Mensch macht daraus positive oder negative Energie.
Je nach dem wie sein Ego gestrickt ist.

Aber sicher ist es richtig vorsichtig mit ihnen umzugehen.

LG Fairytale


Licht und Kraft wünscht Fairytale




http://kosmos2009.jimdo.com

nach oben springen

#6

RE: Herstellen von Runen

in Weihen und arbeiten mit Runen 27.08.2010 10:35
von Belladonna (gelöscht)
avatar

Zitat von Fairytale
Hallo belladonna, was bedeutet denn für dich...wer gut ist...?

Meines Wissens nach besitzen Runen nur Neutrale Energie...sehr stark und sehr magisch...das ist richtig.
Aber sie selbst sind weder gut noch böse.

Erst der Mensch macht daraus positive oder negative Energie.
Je nach dem wie sein Ego gestrickt ist.

Aber sicher ist es richtig vorsichtig mit ihnen umzugehen.

LG Fairytale



Guten Tag Fairytale,
wer gut ist, der handelt nicht aus Machtgier.
Wer gut ist, achtet auf das Gesammtbild der Welt.
Dadurch wird er mit Bedacht die Runen nutzen.

Es ist korrekt das Runen weder gut noch böse sind.
Doch der Mensch der aus der Gier herraus die Runen benutzt,
wird durch seine schlechten Gedanken die Runen in falsche Energien wandeln.
Und dann verwirrt sich sein Geist.
Denn die Runenmagie ist stärker als jeder Geist.

Mfg Belladonna


Magie ist die Kunst des Wollens

nach oben springen

#7

RE: Herstellen von Runen

in Weihen und arbeiten mit Runen 27.08.2010 19:46
von Fairytale (gelöscht)
avatar

Zitat von Belladonna

Zitat von Fairytale
Hallo belladonna, was bedeutet denn für dich...wer gut ist...?

Meines Wissens nach besitzen Runen nur Neutrale Energie...sehr stark und sehr magisch...das ist richtig.
Aber sie selbst sind weder gut noch böse.

Erst der Mensch macht daraus positive oder negative Energie.
Je nach dem wie sein Ego gestrickt ist.

Aber sicher ist es richtig vorsichtig mit ihnen umzugehen.

LG Fairytale



Guten Tag Fairytale,
wer gut ist, der handelt nicht aus Machtgier.
Wer gut ist, achtet auf das Gesammtbild der Welt.
Dadurch wird er mit Bedacht die Runen nutzen.

Es ist korrekt das Runen weder gut noch böse sind.
Doch der Mensch der aus der Gier herraus die Runen benutzt,
wird durch seine schlechten Gedanken die Runen in falsche Energien wandeln.
Und dann verwirrt sich sein Geist.
Denn die Runenmagie ist stärker als jeder Geist.

Mfg Belladonna




Wow besser hätte ich es nicht beschreiben können.

Danke für deinen Beitrag

LG Fairytale


Licht und Kraft wünscht Fairytale




http://kosmos2009.jimdo.com

nach oben springen

#8

RE: Herstellen von Runen

in Weihen und arbeiten mit Runen 15.09.2010 04:35
von Sharan (gelöscht)
avatar

Man sollte aber auch nicht vrgessen das die Kraft auch nach hinten losgehen kann. Die Runenziechen sind stark in ihrer Kraft.

So kann es z.b. passierne das Isa nach hinten losgeht und alles zur absoluten Stagnation bringt. statt eine Situation zu beruhigen. Man darf auch nicht nur nach den offiziellen Übersetzungen gehen. Ich habe jede einzelne Rune für eine Weile bei mir getragen um mit ihrer Kraft vertraut zu werden.

ich habe mich mit jedem einzelnen Runenlied beschäftigt und mich in sie hineingefühlt. Ich muss sagen es ist nicht leicht gewesen, weil die alte Sprache manche missverständnisse birgt. Wir verwenden einige Worte heute so gut wie gar nicht mehr oder in anderer Bedeutung.

nach oben springen

#9

RE: Herstellen von Runen

in Weihen und arbeiten mit Runen 21.09.2010 16:31
von Fairytale (gelöscht)
avatar

Hallo Sharan, sicher hast du recht.
Man sollte acht geben, wenn man mit Runen arbeitet oder meditiert.

Das schrieb ich auch schon bei dem Vorstellen der einzelnen Runen.

Magst du etwas mehr über die alten Worte schreiben?

Und auch welche Runenlieder du gelesen hast.

LG Fairytale


Licht und Kraft wünscht Fairytale




http://kosmos2009.jimdo.com

nach oben springen

<bgsound src="http://youtu.be/Ov-maXScBv8" loop=true>
Willkommen

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: happyleila
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1800 Themen und 11370 Beiträge.



Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen